Bürgerbrief – Gemeinsam neue Aufgaben meistern

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

nach meinem Urlaub ist es mir ein großes Bedürfnis, mich wieder mit meinem sonst gewohnten Bürgerbrief an Sie zu wenden. Die Erholung im Urlaub hat gut getan, sodass ich jetzt wieder tatkräftig in den Rest des Jahres starten kann. Wir haben auch viel vor und viel zu tun. Die Herausforderungen für die Verwaltungen wachsen stetig. Neben zahlreichen zusätzlichen Aufgaben, die ein Rathaus mit seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zu bewältigen hat, steht auch die Digitalisierung der über viele Jahrzehnte „normalen“ Prozesse innerhalb der Verwaltungen an. Hier wird die Organisationsstruktur kräftig umgekrempelt. Im Moment befassen wir uns auch noch mit der, vereinfacht ausgedrückt, Umsatzsteuerpflicht für Kommunen – auch diese Thematik wird die Arbeitsabläufe innerhalb der Verwaltungen verändern.

Neue Mitarbeiterinnen kommen – Eine langjährige Mitarbeiterin wurde verabschiedet

Bereits zum Juni haben drei neue Mitarbeiterinnen ihren Dienst im Rathaus angetreten und verstärken seither unser Team. Dies ist aufgrund von Krankenständen und den oben genannten Herausforderungen notwendig.
Samira Dellwo ist künftig im Fachbereich Gemeindeentwicklung und Sandra Strupp im Fachbereich Zentrale Dienste tätig. Aline Markowski ist eigentlich nicht ganz neu bei uns in der Verwaltung, da sie zuvor schon als Auszubildende bei uns war. Nach der bestandenen Prüfung – dafür noch herzlichen Glückwunsch! – haben wir sie als Mitarbeiterin fest in unser Team übernommen. Sie ist zur Zeit im Fachbereich Zentrale Dienste im Personalamt tätig.
Ich freue mich, dass sich die drei für die Gemeinde Marpingen als Arbeitgeber entschieden haben und unsere Gemeinde mitgestalten wollen – auf gute Zusammenarbeit!

v.l.: Bürgermeister Volker Weber, Samira Dellwo, Aline Markowski, Sandra Strupp

v.l.: Bürgermeister Volker Weber, Samira Dellwo, Aline Markowski, Sandra Strupp

Verabschiedet haben wir vor einigen Wochen unsere langjährige Kollegin und Mitarbeiterin Sigrid Lambert. Sie ist in die passive Phase ihrer wohlverdienten Altersteilzeit eingetreten. Sigrid war über zwei Jahrzehnte in unserer Verwaltung tätig und während der Zeit mit den unterschiedlichsten Aufgaben betraut. Zum Schluss war sie im Personalamt und in meinem Vorzimmer als Vertretung tätig. Darüber hinaus hat sie im Rahmen des Sitzungsdienstes den Ortsrat Alsweiler betreut. Sigrid und ich konnten zwar nur knapp drei Jahre zusammenarbeiten, aber es war mir stets eine Freude. Sie hat mit ihrem netten, freundlichen, aber auch verbindlichen Auftreten unser Team bereichert und mich stets unterstützt. Ich wünsche ihr für ihren Ruhestand alles Gute, viele schöne Stunden, tolle Reisen und vor allem Gesundheit!

Sigrid Lambert

Sigrid Lambert

 

Flächenbrand in Marpingen – Herzlichen Dank an unsere Feuerwehren im Landkreis

Am Mittwoch brannte in unserer Gemeinde eine Fläche von ca. 5 Hektar. Durch die schnelle Reaktion der Bauern konnte der Flächenbrand im Getreide durch die Feuerwehren aus dem Landkreis schnell gelöscht und schlimmeres verhindert werden. Neben der Feuerwehr unserer Gemeinde waren viele Wehren aus dem Landkreis vor Ort und haben unterstützt und mit dazu beigetragen, dass das Feuer sich nicht auf den benachbarten Wald ausbreiten konnte. Allen Feuerwehrleuten ein herzliches Dankeschön für den Einsatz!

Betonen möchte ich, dass in diesem Einsatz auch unser neues Tanklöschfahrzeug eine wichtige und maßgebliche Rolle gespielt hat. Hieran kann man erneut erkennen, dass gute Ausrüstung für die Feuerwehr nicht unerheblich ist. Das 350.000 Euro teure Fahrzeug hat also auch seine Berechtigung.

Ich wünsche Ihnen alle ein schönes Wochenende!

Mit freundlichen Grüßen

Volker Weber
(Bürgermeister)