Bürgerbrief – Lernen und wachsen
18. März 2021

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

vor einigen Tagen besuchte ich zusammen mit unserem Revierförster Ingo Piechotta ein tolles Aufforstungsprojekt unserer Gemeinde. Auf rund 3,5 Hektar Fläche pflanzten wir ab dem Frühjahr 2017 einen neuen Eichenwald. Bis es ein richtiger Wald ist, wie wir ihn uns vorstellen, werden viele Jahrzehnte vergehen. Aus diesem Grund ist es wichtig, schon früh solche Weichen zu stellen und die Maßnahmen anzupacken. Wir haben im Rahmen der letzten Monaten unseren Wald besonders zu schätzen gelernt und gesehen, dass unser Wald leidet. Bei dem Vor-Ort-Termin wurde mir gezeigt, dass unsere Pflanzen dort sehr gut angegangen sind und sich sehr gut entwickeln.

Ich bin sehr froh, dass wir uns dafür entschieden haben, diese Aufforstung hier bei uns durchzuführen. Den Wald legte die Gemeinde Marpingen 2017 unter anderem als Ausgleichsmaßnahme für Natur-Flächen an, die beim Umbau des Stadions des SV Elversberg 2015 bebaut wurden. Die Kosten für die Erstaufforstung übernahm die Gemeinde Spiesen-Elversberg. Eine weitere Vergrößerung der neuen Waldfläche ist bereits in Planung.

Es freut mich auch, dass ein Teil der Aufforstungs-Arbeiten von den SchülerInnen der Gemeinschaftsschule Marpingen übernommen wurden, die mit viel Spaß und Einsatz den Waldrandstreifen angelegt haben. Dafür möchte ich den SchülerInnen und LehrerInnen noch einmal danken

Bürgermeister Volker Weber und Revierförster Ingo Piechotta beim Besuch des Aufforstungsprojekts

Weitere 48 iPads an Grundschule übergeben – Digitalisierung geht voran

In dieser Woche habe ich die restlichen 48 iPads in den drei Aufbewahrungskoffern an unsere Schulleiterin Frau Molaen und ihre Kollegin Frau Brill übergeben. Die Geräte wurden über den Landkreis für die Gemeinde Marpingen angeschafft und aus dem Digitalpakt Schule finanziert. Insgesamt haben wir somit über 70 iPads mit Stiften zum digitalen Lernen und Arbeiten angeschafft.

Die Grundschule hat dafür auch ein Medienkonzept erarbeitet, auf dem diese ganzen Anschaffungen auch fußen. Darin enthalten sind auch die Anschaffungen neuer digitaler Tafeln. Die Grundschule Marpingen war eine der ersten Grundschulen im Saarland, die komplett die grüne Tafel eingemottet hatte und auf digitale Whiteboards umgestellt hat. Diese Geräte sind in die Jahre gekommen und werden bald auch ersetzt.

Ebenso ist unsere Grundschule eine der ersten Schulen, die ans Breitband-Glasfasernetz angeschlossen ist, weil wir in enger Kooperation mit dem Landkreis dafür früh die Weichen gestellt haben. Ich bin mir sehr sicher, dass die Geräte eine sinnvolle Anschaffung sind und somit die Digitalisierung in unseren Schulen einen großen Schritt weiter vorangekommen ist.

Drei Koffer mit iPads für die Grundschule Marpingen: überbracht von Bürgermeister Volker Weber, entgegengenommen von Frau Brill, Frau Molaen…

 

… sowie von deren Schützlingen

Kommunales Testzentrum. – Nun auch samstags geöffnet

Nachdem wir die Testzentren quasi aus dem Boden gestampft haben, nachdem von Seiten des Bundes mitgeteilt worden ist, dass die Bürgerinnen und Bürger mindestens einen Schnelltest pro Woche gemacht bekommen können, ist es nun in enger Zusammenarbeit mit dem Landkreis und dem Roten Kreuz gelungen, den Samstag auch noch zu öffnen. Die Erweiterungen der Öffnungszeiten sind gerade im Hinblick auf die geplanten Lockerungen zu sehen und die damit notwendige Bescheinigung, dass ein tagesaktueller Test negativ ausgefallen ist, um Dinge erledigen zu können.

Ich möchte in diesem Zusammenhang auch ausdrücklich meinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern danken, dass sie sich so engagiert für die Realisierung des Testzentrums einsetzen und auch täglich Dienste vor Ort übernehmen. Samstags ist nun das Testzentrum von 9-12 Uhr geöffnet.

Ich wünsche Ihnen allen ein schönes Wochenende!

Volker Weber
-Bürgermeister-