Bürgerbrief – Miteinander und füreinander, nicht nur zur Weihnachtszeit

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

der erste Schnee ist gefallen und somit wurde, zumindest bei mir, weihnachtliche Stimmung ausgelöst. So kurz vor dem besonderen Feste und beidem ganzen Adventstrubel kann man das auch gut gebrauchen. Im Zusammenhang mitdem Schneefall möchte ich hier ausdrücklich nochmal meinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Bauhofes danken. Sie übernehmen bei diesem Wetter denWinterdienst auf unseren Straßen und leisten dabei immer ein enormes Arbeitspensum. Zusätzlich stehen sie immer in der Kritik, hier oder da nicht schnell genug vor Ort gewesen sein. Ich kann nur immer wieder betonen und bestätigen, dass wir alles versuchen, so schnell wie möglich die Straßen zu räumen und zu streuen. Über 80 km Gemeindestraßen sind eben auch kein Pappenstiel. Unsere Straßen werden nach Prioritäten abgefahren und abgearbeitet. Diese Liste wird jedes Jahr nochmal auf die aktuelle Gegebenheiten überprüft.

Foto: Edwin Biehl

Viele soziale Projekte und Veranstaltungen in unserer Gemeinde – Frohe Weihnachten! 

In diesem Jahr haben wir einige soziale und caritative Projekte und Veranstaltungen als Gemeinde Marpingen begleitet und mit unterstützt. Die Adventsfensteraktion, die an diesem Freitag und am Samstag noch einmal stattfindet (nähere Infos), war ein voller Erfolg. Viele Menschen haben einige Stunden gemeinsam in gemütlicher und schöner Atmosphäre Zeit miteinander verbracht und bei leckerem Glühwein und Plätzchen gesproocht. Die damit verbundenen Spenden werden über das Familienberatungszentrum Marpingen an Familien zugeleitet, die Unterstützung benötigen. Eine tolle Aktion, wie ich finde, die sich toll entwickelt hat. Ebenso zu erwähnen ist die wunderbare und selbstlose Aktion von Stefan Wolf und seiner Frau Michaela vom Römerkastell Urexweiler. Sie suchten sich als Unterstützungspartner den ASB-Wünschewagen aus. Hier kamen sage und schreibe 5555€ an Spenden zusammen.

Eine tolle Leistung und ein sehr gutes Gefühl, dass man helfen kann. Diese zwei Projekte sind nur exemplarisch für die vielen weiteren Aktionen die durch Vereine oder Bürgerinnen und Bürger geleistet werden, manchmal auch im Verborgenen. Ich danke allen Spenderinnen und Spendern, allen Mitmachern für ihre Solidarität und das Miteinander.

Ich danke aber auch allen Personen in unserer Gemeinde, die sich das ganze Jahr um Menschen aus der Nachbarschaft oder im Ort kümmern, die für diese einkaufen gehen, sie zum Arzt bringen oder andere Dinge für sie odermit ihnen erledigen. Wir brauchen solches Engagement, wir brauchen solche Menschen, die anderen helfen – und wir haben sie in unserer Mitte. Das ist schön und das tut gut.

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

bitte bewahren Sie sich diese Nächstenliebe und genießen sie die nächsten Tage im Kreise ihrer Familie, Freunde oder Bekannten. Ich wünscheihnen als Bürgermeister und auch ganz persönlich eine wunderschöne Zeit und einen guten, gesunden Start in das Jahr 2019, in dem wir erneut als Dorfgemeinschaften und Gemeinde (alle Ortsteile zusammen) noch viel vorhaben!

Auch ich habe Danke zu sagen für die gute Unterstützung im abgelaufenen Jahr. Besonderer Dank geht natürlich, und das werden Sie sicherlich verstehen, an meine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die auch in diesem Jahr wieder sehr, sehr vieles geleistet haben und viele Probleme im Dienst für die Allgemeinheit gelöst haben.

In diesem Sinne aber nun allen eine frohe Weihnacht und einen guten Rutsch!

Ihr Bürgermeister
Volker Weber