Bürgerbrief – Strukturwandel und Nahversorgung

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

eine ereignisreiche Woche liegt hinter mir. In dieser Woche stand neben den Vorbereitungen für die Gemeinderatssitzung noch die Fahrt nach Berlin zur Einforderung der Strukturhilfen für das Saarland auf dem Programm. Die einzigartige Aktion, bei der alle Städte und Gemeinden vertreten waren, war ein wichtiges Signal. Mit dem Besuch in Berlin, der übrigens nur vier Stunden dauerte, haben wir der Landesregierung und unseren Abgeordneten in Berlin den Rücken gestärkt, für das Saarland zu kämpfen. Im Grundgesetz sind die gleichwertigen Lebensbedingungen festgeschrieben. Nicht nur die vom Ausstieg aus der Braunkohleförderung betroffenen Regionen, auch das Saarland hat seit dem Ende des Steinkohlebergbaus ebenfalls mit starken Strukturveränderungen zu kämpfen. Selbst heute ist der Strukturwandel noch nicht abgeschlossen. Wir konnten in den Gesprächen mit den saarländischen Bundestagsabgeordneten und den Mitgliedern der Bundesregierung Altmaier und Maas unsere Positionen auch nochmal verdeutlichen. Dieser Besuch kann nur der Anfang gewesen sein, wir müssen nun weiter für die Gelder kämpfen.

Bürgermeister Volker Weber, Außenminister Heiko Maas

Gemeinde investiert über 200.000 Euro in kommunale Straßen

Über 200.000 Euro investieren wir 2019 in unser Straßennetz. Der Etat wurde in den letzten Jahren sukzessive erhöht. Die Mittel werden begleitend zu den Tiefbauarbeiten eingesetzt und sollen in den Fällen, wo die Straßen nicht über die Maßnahme abgerechnet werden können, Wiederherstellung in besserer Qualität ermöglichen. Früher war es häufig so, dass nach einer Kanalbaumaßnahme nur der Kanalgraben neu asphaltiert wurde. Meiner Meinung nach ist das Flickwerk, weshalb ich es sinnvoll finde, den ganzen Straßenabschnitt neu zu asphaltieren. Hierfür benötigen wir diese Gelder. Knapp 40.000 Euro fließen auch in die Sanierung des Gehweges und der Bordsteine in die Ortsdurchfahrt nach Berschweiler. Hier saniert der LfS die komplette Ortsdurchfahrt mit dem Teilstück zwischen Dirmingen und Berschweiler für über 2,1 Millionen Euro. Aufgrund der anstehenden Straßensperrungen macht es deshalb Sinn, gewisse Maßnahmen begleitend durchzuführen.

Steilstraße wird grundhaft erneuert – Bauarbeiten angelaufen

Am Montag rollten die Bagger an. Die Steilstraße in Marpingen wird grundhaft erneuert. Hier wird mit Mitteln des Landes (Innenministerium) die letzte Kopfsteinpflasterstraße in unserer Gemeinde saniert. Die Gemeinde Marpingen zahlt hier einen Eigenanteil von knapp 30.000 Euro. Auch hier versucht das Bauamt zusammen mit der Baufirma, die unvermeidlichen Beeinträchtigungen der Bewohner so gering wie möglich zu halten.

Nahversorgung Urexweiler – Wie geht es weiter?

Seit geraumer Zeit führe ich Gespräche mit potenziellen Interessenten für die Realisierung eines Nahversorgungsmarktes in Urexweiler. Ursprünglich geplant war der Markt nach dem Dorfentwicklungskonzept neben der Mehrzweckhalle. Dort ist die Ansiedlung jedoch aus Sicht der Marktbetreiber nicht zu realisieren. Als Alternative wurden die Flächen im rechtskräftigen Bebauungsplan für Gewerbeflächen in der Remmesweilerstraße ins Auge gefasst. Hier wurde von Seiten der Gemeinde Kontakt zu den Grundstückseigentümern aufgenommen. Denn bevor ein solcher Markt realisiert werden kann, müssen die Grundstücke in Besitz gebracht werden. Zudem richten sich die Supermärkte auch immer nach dem Einzugsgebiet und anderen Standortfaktoren, die in der Konzernzentrale errechnet werden. Es gibt neben der Erschließung und den Grundstückverhandlungen auch noch andere Probleme zu lösen. Im letzten Jahr gab es meinerseits auch schon Gespräche mit dem Wirtschaftsministerium bzgl. der Erschließung des Gewerbegebiets Urexweiler. In enger Abstimmung mit dem Interessenten für den Lebensmittelmarkt versuchen wir alle Hürden zu nehmen, um das Projekt zu einem positiven Abschluss zu bringen, aber in trockenen Tüchern ist es noch nicht.

Am Sonntag, 14.04.2019 wird offiziell der Kunstrasenplatz in Berschweiler eingeweiht, der von Seiten der Gemeinde auch mit 50.000 Euro gefördert wurde. Schauen Sie doch mal beim VfB vorbei, z. B. am Einweihungstag um 15.00 beim Spiel gegen Wemmetsweiler.

In diesem Sinne ein schönes Wochenende!

Ihr Bürgermeister Volker Weber