Bürgerbrief – Umweltbildung und außergewöhnliche Veranstaltungen

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

letzte Woche war großer Zirkus in Alsweiler auf der Lehn. Eine Woche lang wurde geprobt. Drei Vorstellungen, drei Mal ausverkauft und ich durfte dabei sein. Die kleinen Artisten haben das hervorragend gemacht und sich super geschlagen. Ein tolles Programm und ebenso wundervolles Projekt. Ich danke jetzt an dieser Stelle vor allem mal den ganzen Betreuern, Lehrerinnen und Lehrern, Erzieherinnen und Erziehern und den ehrenamtlichen Helfern aus der Grundschule, Freiwilligen Ganztagsschule, dem Kinderhort, Kindergarten, Jugendbüro und natürlich der Elternschaft. Ohne sie wäre so ein Projekt gar nicht möglich. Über eine Woche lang wurde mit den Kleinen geübt, ausprobiert und einstudiert. Ich bin mächtig stolz auf das gesamte Team und es zeigt, dass die Gemeinde Marpingen im Bereich der Kinderbetreuung unfassbar gute Arbeit leistet. Ein Wort des Dankes gebührt natürlich auch dem Sportverein Alsweiler, der in dieser Woche mit Einschränkungen klar kommen musste. Ein gemeinsames Miteinander und respektvolle Rücksichtnahme ist das, was uns auf dem Dorf auszeichnet. Ebenso danke ich den Anliegern rund um den Sportplatz, die gerade bei solchen großen Veranstaltungen auch immer mit Behinderungen bzw. Einschränkungen umgehen müssen – aber auch hier gilt: Das gegenseitige Verständnis ist gegeben, und gemeinsam und mit dem nötigen Respekt bringen wir unsere Dörfer weiter voran und können solche besondere Veranstaltungen präsentieren.

Umweltminister Reinhold Jost zu Gast – rund 39.500 Euro für die BiberBurg Berschweiler

In dieser Woche durfte ich Reinhold Jost, unseren saarländischen Umweltminister, in Berschweiler begrüßen. Er besuchte zum wiederholten Male unsere Gemeinde und informierte sich über die neuesten Entwicklungen an der BiberBurg in Berschweiler. Er kam aber auch dieses Mal nicht mit leeren Händen. Rund 39.500 Euro überbrachte er als Zuschuss des Landes, um kleinere und größere Maßnahmen, die der Schullandheimverein geplant hat und umsetzen will, zu realisieren. Das Saarland fördert aus dem Umwelthaushalt unser Schullandheim in Berschweiler als ökopädagogische Einrichtung strukturell – so kann der Erlebnisort für die Schülerinnen und Schüler und zahlreiche Gruppen am Wochenende weiter wachsen und sich verbessern. Über 7000 Übernachtungen finden jährlich in Berschweiler statt. Neben der Scheckübergabe hat der Umweltminister noch über das Waldjahr 2018 berichtet. Die naturnahe Waldbewirtschaftung feiert in diesem Jahr nämlich Jubiläum. Hier überlege ich gemeinsam mit den Bildungseinrichtungen ebenfalls ein kleines Projekt zu initiieren, da die Gemeinde Marpingen gerade mit ihren wunderschönen Wäldern meines Erachtens nach eine Verpflichtung hat, auf den Zustand des Waldes und dessen Zukunft aufmerksam zu machen.

V.l.n.r. im Vordergrund: Bürgermeister a.D. Werner Laub, Vorsitzender des Fördervereins der BiberBurg, Umweltminister Reinhold Jost, Bürgermeister Volker Weber
stehend: Lea Horag (Umweltministerium), Ingo Recktenwald (Ortsvorsteher), Miriam Ritter (FÖJ), Ute Rein (BWM), Anne Lösch (BiberBurg), Horst Cürette (Umweltministerium)

Kammerchor Schaumberg gastierte in Marpingen

Vergangenes Wochenende gastierte der Kammerchor Schaumberg, der über die Landkreisgrenzen bekannt ist, in Marpingen. In der Pfarrkirche Maria Himmelfahrt wurde Johann Sebastian Bach aufgespielt. Die Sängerinnen und Sänger (darunter auch Marpinger) und Musikerinnen und Musiker führten auf höchstem Niveau die Johannespassion auf. Das Publikum war begeistert. Ich finde es toll, welche Bandbreite an kulturellen Veranstaltungen in unserer Gemeinde geboten wird. Es ist eigentlich für jeden Geschmack etwas dabei und hier braucht sich der ländliche Raum nicht vor größeren Einheiten zu verstecken. Von dieser Stelle aus nochmal herzlichen Dank an den Kammerchor Schaumberg für das tolle Konzert und ich hoffe auf eine baldige Wiederholung in unserer Gemeinde!

Kammerchor Schaumberg in der Pfarrkirche Maria Himmelfahrt

 

Ich persönlich hoffe jetzt, dass der Winter und die kalte Jahreszeit bald vorüber ist und wir endlich kraftvoll in den Frühling starten können. Erste zaghafte Vorboten durften wir ja schon erleben. Egal wie das Wetter am Wochenende wird – ich wünsche Ihnen ein schönes Wochenende!

Volker Weber
-Bürgermeister-