Illegal entsorgter Grünschnittabfall fängt Feuer

Am Dienstag, den 14.07.2020, kam es gegen 14:30 Uhr aufgrund von illegal entsorgtem Grünschnittabfall zu einem Flächenbrand in einer Waldgemarkung am Kappelberg in Marpingen-Berschweiler. Das Feuer wurde rechtzeitig erkannt und konnte von der Feuerwehr in einem frühen Stadium gelöscht werden, so dass ein Übergreifen auf die angrenzenden Bäume verhindert wurde. Der Verursacher konnte bisher nicht ermittelt werden. Daher bittet die Gemeinde Marpingen um Ihre Mithilfe. Falls Sie sachdienliche Hinweise  oder Beobachtungen zum Tathergang gemacht haben, bitten wir Sie sich bei der Ortspolizeibehörde der Gemeinde Marpingen unter der Telefonnummer 06853/9116-321 zu melden.
Derzeit häufen sich die Klagen darüber, dass pflanzliche Abfälle illegal entsorgt werden.

Das Ordnungsamt weist daher an dieser Stelle erneut darauf hin, dass die Entsorgung pflanzlicher Abfälle außerhalb von Abfallentsorgungsanlagen nur auf dem Grundstück, auf dem sie angefallen sind, durch Ausbreiten und Liegenlassen, Untergraben, Unterpflügen, Kompostieren oder ähnliche Verfahren, unter Umständen nach Zerkleinerung, wieder dem Boden zugeführt werden dürfen (Verrottung). Die Entsorgung von Pflanzenabfällen ist in der Verordnung zur Pflanzenabfallentsorgung (PflanzAbfV) geregelt.

Zudem ist zu beachten, dass eine Kompostierung so zu erfolgen hat, dass keine erheblichen Geruchsbelästigungen auftreten und keine Nagetiere (z.B. Ratten und Mäuse) angelockt werden.

Wer entgegen der vorgenannten Vorschrift dennoch Pflanzenabfälle illegal entsorgt, handelt ordnungswidrig im Sinne von § 61 Abs. 1 Nr. 1 des Kreislaufwirtschafts- und Abfallgesetzes. Die Ordnungswidrigkeit wird von der Ortspolizeibehörde der Gemeinde Marpingen verfolgt und durch ein empfindliches Bußgeld von bis zu 50.000 Euro geahndet.

Im Falle eines zusätzlich verursachten Feuerwehreinsatzes werden auch hierfür die entsprechenden Kosten in Rechnung gestellt.

Marpingen, 17. Juli 2020

J. Obernesser
Ortspolizeibehörde