Offenlage der 3. Runde der Lärmaktionsplanung


Amtliche Bekanntmachung
zur Offenlage der 3. Runde der Lärmaktionsplanung zur Regelung von Umweltauswirkungen und Umweltproblemen durch Umgebungslärm gemäß EU – Umgebungslärmrichtlinie

Im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben sind die Gemeinden oder die nach Landesrecht zuständigen Behörden gemäß § 47e Abs. 1 Bundes-Immissionsschutzgesetz (BImSchG) zur Aufstellung eines Lärmaktionsplanes in der 2. Stufe verpflichtet. Die Gemeinde Marpingen hat einen Lärmaktionsplan der Stufe II erstellt. Er wurde am 27.05.2015 im Gemeinderat verabschiedet. Die Lärmaktionspläne sind alle 5 Jahre nach dem Zeitpunkt ihrer Aufstellung zu überprüfen und erforderlichenfalls zu überarbeiten (§ 47d Abs.6 BImSchG). Dies erfolgt nun in einer 3. Runde.

Der Gemeinderat hat in seiner Sitzung am 13.06.2018 beschlossen, die Lärmaktionsplanung fortzuschreiben. Der vorgestellte Entwurf wurde gebilligt und die Beteiligung der Öffentlichkeit soll durchgeführt werden.

Innerhalb des Gemeindegebietes der Gemeinde Marpingen sind dabei folgende Hauptverkehrsstraßen betroffen:

  • L 133
  • B 269

Der Entwurf zur Fortschreibung des Lärmaktionsplanes liegt in der Zeit

vom 29. Juni 2018 bis einschließlich 30. Juli 2018

bei der Gemeinde Marpingen, Fachbereich Gemeindeentwicklung, Zimmer 3.05, während der Dienststunden zu jedermanns Einsicht öffentlich aus. Die Öffentlichkeit hat innerhalb der Offenlegungsfrist Gelegenheit zur Stellungnahme.

Die Lärmaktionsplanung für die Gemeinde Marpingen ist auch auf der Homepage der Gemeinde Marpingen: www.marpingen.de einzusehen.

Marpingen, den 18.06.2018
gez. u. ges.

Volker Weber
Bürgermeister

Übersicht Lärmaktionsplanung