Viel Geld für Urexweiler Straßen und die Mehrzweckhalle

Bürgermeister Volker Weber hat sich in den letzten Tagen ein Bild von den zahlreichen Baumaßnahmen in Urexweiler gemacht. Größere Sanierungsarbeiten in der Mehrzweckhalle wurden wegen der durch die Coronapandemie verursachten Gebäudeschließung vorgezogen. Der Eingangsbereich zur Halle sowie der Zugang zum Schwimmbad wurde in den letzten Wochen vollständig neu gestrichen und mit neuen LED-Lampen ausgestattet. Größere Arbeiten stehen noch bei Thema Brandschutz an. Hier wird der gesamte Bereich des Treppenhauses umgebaut. „Wir investieren einen nicht unerheblichen fünfstelligen Betrag in die Halle und rüsten beim Brandschutz nach“, so Bürgermeister Weber, „Wenn die Arbeiten fertig sind, wird die Mehrzweckhalle wieder frisch und deutlich einladender wirken“. Auch die Durchreiche zum Küchenbereich soll mit einem Brandschutz-Rolladen ausgestattet werden. „Die Vereine haben sich den Erhalt der Durchreiche gewünscht. Also werden wir auch hier kräftig investieren“, so Weber.  

Angeschaut hat sich der Bürgermeister ebenfalls die Arbeiten an den Kanal-Baustellen in der Urexweiler Knopp- und Grubenstraße. In der Knoppstraße geht die Kanalsanierung gut voran. Der nu Kanal wurde bereits verlegt und es muss bis zur Fertigstellung des ersten Bauabschnittes noch eine neue Aspahaltschicht eingezogen werden. Dies wird noch voraussichtlich 2 Wochen dauern. Danach ziehen die Arbeiter weiter zum zweiten Abschnitt in den mittleren Teil der Knoppstraße. Bis zum September sollen die Kanalsanierung dort vollständig abgeschlossen sein. „Für ein leistungsfähiges und modernes Kanalnetz, das die heutigen Abwassermengen auffängt und auch mit stärkeren Regenfällen klar kommt, investieren wir rund 572.000 Euro in die Knoppstraße“, so Bürgermeister Weber.

694.000 Euro werden in einen neuen Kanal unter der Grubenstraße investiert. Da der Kanal hier im Vergleich zur Knoppstraße in einer (nach heutigen Maßstäben) vernünftigen Tiefe liegt, kann hier im sogenannten Inliner-Verfahren gearbeitet werden. Hierbei wird ein neues Rohr, durch das alte gezogen und Schäden am alten Rohr so umgangen. Nur Hausanschlüsse müssen vereinzelt mit offenen Baugruben saniert werden. Geplant ist die Fertigstellung hier für Ende September bis Anfang Oktober.