Warnung vor Hitze, hohen Ozonwerten und Waldbrandgefahr

Für weite Teile des Saarlandes hat der Deutsche Wetterdienst eine Hitzewarnung herausgegeben. Bis Mittwochabend muss mit einer starken Wärmebelastung und Temperaturen bis 35°C gerechnet werden. Es ist auch ein starker Anstieg der Ozonwerte zu erwarten. Es wird daher empfohlen, direkte Sonneneinstrahlung ebenso zu vermeiden wie körperlich anstrengende Aktivitäten.

Zudem warnen die Behörden vor einer sehr hohen Waldbrandgefahr im Saarland. Es ist davon auszugehen, dass sich diese Situation aufgrund der Wetterlage in den kommenden Wochen noch verschärft.

Insbesondere das Rauchen und das Entzünden von Feuer sind vor allem im Wald und auf den Feldern zu unterlassen.