Marienverehrung


Marienverehrung in Marpingen heute

Die Marienkapelle und die Marienquelle im malerischen Härtelwald gelten als Orte der Besinnung und inneren Einkehr, des Gebets und Verehrung der Gottesmutter.

Tausende Menschen pilgern jährlich in den Wald, um zu beten oder um sich einfach nur von der besonderen Atmosphäre inspirieren zu lassen.

Seit 2002 kümmern sich die Gemeinde Marpingen, die Stiftung „Marpinger Kulturbesitz“ und die Katholische Kirchengemeinde „Maria Himmelfahrt“ um die Marienverehrungsstätte Härtelwald. Die Gemeinde und die Stiftung pflegen die Anlage, bieten Veranstaltung an und organisieren den Verkauf von Kerzen und Devotionalien.

Die Kirchengemeinde ist Ansprechpartner für die seelsorgerische Betreuung.

Die Gemeinde hat von 2004 bis 2011 die gesamte Stätte (Marienkapelle und Marienquelle mit Umfeld und Zuwegungen) umfangreich saniert, renoviert und in Teilen neu gestaltet.

Andachts- und Veranstaltungsort

Sowohl an der Marienkapelle als auch an der Marienquelle finden regelmäßig Andachten und Gebetstreffen aber auch geistliche oder besinnliche Konzerte statt. Seit August 2012 findet zudem zwei Mal im Jahr eine Heilige Messe an der Marienquelle statt.

Nach den Ereignissen von 1999 hat sich der Pilgerstrom wieder weitgehend auf dem Niveau der früheren Jahre eingependelt. Seither besuchen pro Jahr bis zu 40 000 Pilger aus dem gesamten Bundesgebiet sowie aus Frankreich, Belgien, Luxembourg, Österreich, der Schweiz und anderen europäischen Ländern regelmäßig den „Härtelwald“ in Marpingen.

Daran hat sich auch nach dem Urteil der Kirchenkommission und dem Dekret des Trierer Bischofs aus dem Jahr 2005 nichts geändert. Trotz fehlender Anerkennung als Erscheinungsort hat die Marienverehrungsstätte „Härtelwald“, die nunmehr seit über 140 Jahren Pilger nach Marpingen zieht, nichts von ihrer Attraktivität verloren.

Im Gegenteil: Seit die Gemeinde und die Stiftung „Marpinger Kulturbesitz“ die früher teilweise marode Infrastruktur sukzessiv saniert und modernisiert haben, wächst die Pilgerzahl stetig.

 

Andachten und Rosenkranzgebete in der Marienkapelle

Andachten

Andachten finden jeden Sonntag um 15.00 Uhr statt.
An jedem vierten Sonntag im Monat findet eine Krankenandacht statt. Musikalisch wird diese von der Gruppe „Jugendtreff Marpingen“ mitgestaltet.

Rosenkranzgebete (Sommer wie Winter)

Sonntag: 19.00 Uhr
Montag bis Mittwoch: 18.30 Uhr
Donnerstag: 19.30 Uhr
Freitag: 15.00 Uhr
Samstag: 19.00 Uhr